Bildschirmfoto 2014-08-17 um 09.00.47

The Crosby Suit: J. Crew bringt Anzüge für Big Men

Nicht jeder ist für einen Anzug mit Slim Fit geeignet. Nicht, weil man(n) zu groß oder zu klein ist, sondern zu athletisch. Ich habe zumindest noch keinen Rugbyspieler gesehen, der in einem eng anliegenden Anzug gut aussieht. Das endet eher wie die Hose von Dr. Banner, nachdem er sich in den Hulk verwandelt hat.

Continue reading

instagram_fashiongeeksde_rar

FashionGeeks bei Rock am Ring mit Seat

Gestern Abend konnte man in Hamburg noch den Rock-Heroen von Metallica lauschen und heute geht es gleich weiter. Kollege David ist auf Einladung von Seat dieses Wochenende bei Rock am Ring.

Mit dem Smartphone im Anschlag covert er seine Eindrücke vom exklusiven Blogger-Shizzle und hält uns auf dem Laufenden. Einfach auf Instagram @fashiongeeksde folgen oder ihr hängt euch an @david_philippe dran. Da kriegt ihr alles mit, was er erlebt.

10401678_558242847617624_33431792_n

Perception Serientipp

Serientipp: Perception

Wie großartig ist ein langes Wochenende, wenn sich eine Woche in 3 Arbeitstage und 4 Wochenendtage aufteilt? So viel freie Zeit, die man mit allem Möglichen verbringen kann.

Geplant war bei mir beispielsweise ein Ausflug mit der Liebsten nach Paris. Kann man ja mal machen, dachte ich. Leider sah das Auto es anders und vermasselte in Form einer defekten Lichtmaschine die Kurzurlaubspläne.

Was tun also, mit der freien Zeit? Die Idee war: Einfach mal nichts tun und zu Hause bleiben. Die Folge ist: Dieser Serientipp. Continue reading

kaktus Unsplash

Was mich an der Beauty-Blogger-Survey stört

Wie tickt die deutsche Beauty-Blogger-Szene? Was treibt sie um? Wie profesionell ist sie? Und welche Erwartungen stellen die Blogger an Unternehmen?

All diesen Fragen ist die Agentur Gerhard aus Berlin nachgegangen. Und dennoch möchte ich die Ergebnisse, die styleranking bereits aufgedröselt hat, mit ganz großer Vorsicht genießen. Man spricht zwar von einer Befragung der “Top 100 der deutschen Beauty-Blogger”, im Endeffekt haben von den potentiellen 100 aber nur 38 geantwortet. Die tatsächlichen Schlüsse, die sich daraus ziehen lassen, sind meiner Meinung nach also nur bedingt repräsentativ und sollten nicht als Spiegelbild der gesamten Szene verstanden werden. Continue reading